Die Privathaftpflichtversicherung

Aus einem Personenschaden können hinsichtlich der Behandlungskosten, einer eventuellen Schmerzensgeldforderung und einem möglichen Verdienstausfall schnell Kosten von 10.000 Euro zusammenkommen – in schlimmen Verläufen sogar noch deutlich mehr.

Beispielsweise kommt die Versicherung auf, wenn eine Person einen Unfall erleidet, der durch einen ungestreuten Gehweg oder einen Defekt an der Einrichtung verursacht wurde, wie ein gelöstes Treppengeländer oder eine beschädigte Stufe.

Sehr praktisch ist es, dass neben der direkten Schadensübernahme ein passiver Rechtsschutz gegeben ist: Der Versicherer prüft genau, ob an den oder die Eigentümer gestellte Forderungen überhaupt rechtens sind.