Immobilie Verkaufen

Die Gründe für den Verkauf einer Immobilie sind sehr unterschiedlich, haben aber immer das selbe Ziel: das Haus, Grundstück oder die Wohnung sollen möglichst schnell und zum besterzielbaren Preis verkauft werden. 

Um dies zu erreichen sollten einige Punkte beachtet werden

Das erste was bei der Planung für den Verkauf der Immobilie notwendig wird, ist das zusammentragen aller relevanten Unterlagen:

  • aktueller Grundbuchauszug /Flurkarte
  • Grundrisse  / Baubeschreibung / Bauzeichnungen
  • Police der Gebäudeversicherung
  • aktueller Energieausweis
  • Modernisierungsaufstellung
  • Nebenkostenabrechnung
  • Grundsteuerbescheid

Besonderheiten gibt es bei den Unterlagen für eine Eigentumswohnung, hier werden ergänzende Unterlagen notwendig

  • Kontaktdaten der Hausverwaltung
  • Protokolle der Eigentümerversammlung
  • Höhe der Rücklagen, sowie den Wirtschaftsplan
  • Wohngeldabrechnungen

Die schwierigste Frage beim Verkauf der Immobilie ist der Punkt der angemessenen Preisfindung.

Hier sollten verschiedene Umstände, wie: Baujahr, Lage, Zustand, Sonderausstattung, Schnitt und Modernisierungsstand berücksichtigt werden. Konkret gibt es drei Verfahren zur Ermittlung des Werts einer Immobilie.

Das Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren. Gerne sind wir Ihnen bei dieser wichtigen Frage behilflich und unterstützen Sie kostenlos dabei.

Ein möglichst detailliertes Exposé bietet potenziellen Käufern ein umfassenden Eindruck Ihrer Immobilie.

Folgende Informationen sollten dabei enthalten sein:

  • Baujahr
  • Lage / Umgebung
  • Wohn-/Nutzfläche
  • Raumanzahl
  • Fotos und Grundrisse
  • Sonderausstattung
  • Nebenräume / Keller / Dachboden
  • Energieausweis
  • Betriebskosten

Das Expose ist die Visitenkarte Ihrer Immobilie und sollte einen ansprechenden Eindruck hinterlassen.

Verfassen Sie dazu auch eine ausführliche Objektbeschreibung, in der Sie Raum für die Neugierde der Interessenten schaffen.

Wenn Sie bis hierhin alles gemeistert haben:  Herzlichen Glückwunsch.

Nun wäre der letzte und wichtigste Schritt dran, der notarielle Kaufvertrag. 

Vereinbaren Sie dazu mit allen Parteien einen Termin.

Der Notar klärt mit Ihnen und dem Käufer alle rechtlichen Fragen, formuliert den Kaufvertrag, garantiert den sicheren Leistungsaustausch und stellt die Kaufurkunde aus. 

Er agiert dabei als unparteiische Stelle, um alle restlichen Fragen neutral zu beantworten.

Wohnfläche, Grundstücksgröße, Sonderausstattung, Garage